Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vegane Oster-Kekse

vegane_kekse

 

Weil wir dieses Jahr mal ganz Eier-freie Ostern feiern wollten, haben wir uns vegane Osterkekse gebacken.
Wir haben das Keksrezept, das ich schon seit ewigen Zeiten für meine Kinder verwende um gekaufte Kekse zu vermeiden, vegan abgewandelt, mit Pflanzencreme statt Butter und Reismehl statt Eiern:

Einfache Kekse:

  • 225 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 Ei = 1 Esslöffel Reismehl mit so viel Flüssigkeit vermischen, bis eine Sahne-ähnliche Konsistenz entsteht
  • 100 g Rohrohrzucker (schmeckt viel leckerer als der übliche Haushaltszucker, etwas karamell-artig)
  • 1 Pckg  Vanillezucker
  • 100 g Butter = 100 g vegane Pflanzencreme
  • Verkneten (ich mache das ganz faul im Backautomaten)
  • 30 min. ruhen (wenn man mit der Hand knetet, ansonsten macht das der Backautomat automatisch)
  • Ausrollen, ausstechen.

Ab in den Ofen: Bei 180°C, mittlerer Backofen-Bereich, 15-20 Minuten goldig backen.

Wer’s süß-sauer mag, der kann auf die Kekse noch Zitronen-Zuckerguß pinseln:
Den Saft einer halben Bio-Zitrone mit Puderzucker vermengen bis eine sämige Konsistenz entsteht.
Und wer will, kann auch noch mit veganen Zucker-Perlen dekorieren – aber die sind natürlich genauso ungesund wie die normalen aus dem Supermarkt :-)

Wir sagen: LECKER!!!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.