Geschrieben am

RevoluzZza on TV

kriminalist

Schon seit längerer Zeit ist die revoluzZzionäre Familie mit Film und Fernsehen verbunden – deshalb hat mir das folgende Projekt besonders viel Spaß gemacht:
Ich bekam die Anfrage, für eine Fernsehserie spezielle revoluzZzionäre Monsterchen zu entwickeln.

Dafür kam der zuständige Requisiteur vorbei, wir durchwühlten alles, was mal über die revoluzZzionäre Nähmaschine und durch revoluzZzionäre Skizzenhefte gegangen war. Ein großer Haufen fertiger und halbfertiger RevoluzZzionäre türmte sich irgendwann auf dem Arbeitstisch.

Das erste für den Film gefertigte Monsterchen (Arbeitsname Lanifi, zog spontan beim Requisiteur ein) – war noch zu perfekt.

tv_monster

Die nächsten waren zunächst abgenommen – aber dann fand der Regisseur sich immernoch zu perfekt.

monsterchen

Unperfekter sollten sie sein! Die Werke einer jungen Mama (gespielt von Jella Haase, bekannt aus Fack ju Göhte) für das Kind, das nicht bei ihr leben darf. Also schief und krumm – aber voller Liebe und Aufmerksamkeit.

monster_tv_02

Zum Schluss waren dann alle happy!

Das Ergebnis könnt Ihr sehen in: „Der Kriminalist: Checker Kreuzberg“ – am besten ab Minute 5 und Minute 40.

 

4 Gedanken zu „RevoluzZza on TV

  1. Liebe Suse…
    ts ts ts…da bist Du wohl einfach zu perfekt gewesen – haha…natürlich sind Deine ersten drei Monsterchen so herzallerliebst, dass sie den Schauspielern die Show gestohlen hätten (das war wohl eher der Grund), doch auch die zwei jüngsten im Quintett haben den Film erst sehenswert gemacht ;)
    Ganz GROßES Kino meine Liebe!
    Herzliche Grüße, Anita

  2. WOOOOOWWWWW – superduperhammermäßigcoooooool!! Gratuliere dir, auf das Projekt kannst du echt stolz sein ;)

  3. Wow, das ist ja super! Glückwunsch! Ich finde sie auch perfekt… und nicht nur die ersten drei ;-) Nr. 1 hätte ich mir auch sofort geschnappt!

    Liebe Grüße
    Katherina

  4. Also ich muß auch sagen…so schön die ersten sind, die Endversion sieht einfach am monsterichsten aus :-))). Die anderen würde ich eher als Kunstobjekte bezeichnen…toll gemacht, aber nicht monsterich genug…

    LG
    decofine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.