Geschrieben am

Mumsaa Långarmar rät… (5)

mumsaa_raet06

Urlaub auf den Malediven, auf Rügen, in den Alpen, an der Côte d’Azur, in den irischen Highlands, Down Under oder auf dem Dach der Welt – das ist alles wunderbar und spannend und entspannend und anregend und umwerfend.
Nur ein Dummkopf würde das bestreiten.
Und trotzdem gibt es vorallem im Herbst zuweilen nichts besseres, als sich ein paar Tage Urlaub zu nehmen und die ganz monströs einfach im Bett zu verbringen!
Dabei rät Mumsaa auf elektrisches Licht zu verzichten, stattdessen Kerzen in Einmachgläsern zu verteilen. Und man sollte unbedingt eine Taschenlampe nebens Bett legen, falls einen die Lesewut überfällt.
Und die kommt auf jeden Fall!
Deshalb muss ein Bett-Urlaub gut vorbereitet werden, ein Gang in die Bücherei oder den Lieblings-Buchladen gehört unbedingt dazu! Nichts kann einen Bett-Urlaub so sehr verderben, als ein zu geringer Vorrat an guten Büchern.
Ebenso muss man sich um einen gute Musik-Auswahl kümmern – mindestens von Debussy über Radiohead bis „Joan as Police Woman“ sollte nichts fehlen.
Und Hörbücher! Vergesst auf keinen Fall gute Hörbücher auf Euren MP3-Player zu laden! Wenn es draußen stürmt und regnet und die nassen bunten Blätter an Eure Fenster klatschen, ist ein gruseliges-romantisches-gemütliches-aufregendes Hörbuch absolut wunderbar!
Und am besten ladet Ihr Euch eine Menge Freunde ein zum Bett-Urlaub, kuschelt Euch aneinander und lest Euch gegenseitig Eure Lieblingsbücher vor.
Natürlich müsst Ihr auch für gutes Essen sorgen. Am besten Ihr kocht für jeden Tag eine feine Suppe vor, die ihr dann nur schnell aufwärmen müsst. So lassen sich kratzige Krümel im Bett wenigstens einigermaßen verhindern (obwohl ein knuspriges Brot zur Suppe natürlich etwas Köstliches ist).
Und weil man es ja gar nicht soooo lange im Bett aushalten kann, egal wie warm und gemütlich und kuschelig es ist – rät Mumsaa allnächtlich eine Nachtwanderung zu unternehmen. Möglichst um Mitternacht oder noch etwas später. Es empfielt sich dafür ein paar Laternen zu basteln (und noch mehr Freunde zum Nachtwandern einzuladen).
Danach dann wieder ins Bett zu schlüpfen… ist wie der Himmel auf Erden!

Nach einer Woche Bett-Urlaub… strotzt Ihr wieder vor Tatendrang, habt mindestens eine Million neue Ideen im Kopf, die schon während des Urlaubs kaum zurückgehalten werden konnten und startet mit warmen Füßen in den Alltag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.