Geschrieben am

RevoluzZzionäre Amnestia in der aktuelle Handmade Kultur

Nicht nur die bereits genähten Puppen für die Amnesty International-Aktion „Äußerst grausames Spiel“ mehren sich – auch die Artikel und Infos in der Presse. Und so widmete die aktuelle Ausgabe „Handmade Kultur“ der Aktion gleich 3 Seiten (auch wenn sie es leider nicht schafften, RevoluzZza 3 „Z“ zu schenken – aber ich habe so lange als Redaktionelle in der Endabnahme von Texten gearbeitet, dass ich weiss, dass es ohne Fehler einfach nicht geht:-)).
Die Aktion hat sich übrigens bis zum 17. Februar verlängert und Ihr könnt noch ordentlich viele Puppen nähen! Also, Schnittmuster runtergeladen, ran an die Maschine (oder für alle Fans des Handnähens: an die Nadel) und mitgenäht!

Der Material-Set-Versand pausiert momentan, aber es gibt sehr günstigen gelben und hautfarbenen Stoff beim Möbelgiganten mit dem 4 großen gelben Buchstaben (auch wenn es mir in der Seele weh tut, das zu empfehlen, denn man sollte sich von den Produkten dieses Anbieters wirklich fernhalten. Mehr Infos dazu u.a. hier).

Und für alle, die in Berlin leben oder Berlin mal besuchen wollen: Am 11.02. treffen wir uns ab 15:30 bei Volksfaden, quatschen, trinken Tee, essen Cupcakes – und schnippeln, Nähen, zeichnen Gesichter usw. was das Zeug hält!
Wenn Ihr dazu mehr Infos möchtetet, schreibt mir einfach eine Email.

3 Gedanken zu „RevoluzZzionäre Amnestia in der aktuelle Handmade Kultur

  1. Mensch, vielen Dank für den Link zum Markencheck – ich hab alle Sendungen im Fernsehen verpasst und gar nicht gewusst, dass man die online gucken kann. Super – danke. Und am Püppchen friemel ich mir einen ab… die dünnen Ärmchen und Beinchen muss ich wohl mit etwas Nahtzugabe nochmal zuschneiden…
    LG
    Sabine

  2. Liebe Sabine, super!!!
    Für die Arme und Beinchen ist es wichtig, nicht zu dicken Stoff zu verwenden – dann geht es ganz gut.

    Liebe Grüße!

  3. […] Read Sources Fimo puppen – loisirs créatifs pate fimo – doll art pour, La fimo puppen est une pâte à modeler […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.