Veröffentlicht am

Gestern die Winterstiefel ausgezogen…

sonii_blog

… und morgen steht schon Ostern vor der Türe. Schneller als ihr denkt :-)
Also habe ich gestern meine liebe Ostheimer-Inuit-Familie endgültig sicher verpackt bis zum nächsten Winter – und aus dem Keller eine kleine erste Oster-Dekoration geholt, entstaubt und unter den frischen Narzissenstrauß gestellt: Ein sehr betagtes Häschenpaar aus dem Erzgebirge – zur Sicherheit vor noch unstetem Wetter und Frühlingsschauern unter einem roten Holzschirmchen (vielleicht habt Ihr das ja auch in Eurer Osterdeko-Sammlung :-) ).

Und auch wenn heute schon allerhand Vorbereitungen für den Geburtstag der revoluzzzionären Tochter in der kommenden Woche getroffen und noch ein paar letzte Stiche und Details an den Faschingskostümen für den Schulfasching beendet werden müssen  – habe ich felsenfest vor, heute Abend den ersten revoluzZzionären Osterhasen des Jahres zu nähen.
Macht Ihr mit?
Um Euch etwas mehr Lust darauf zu machen, gibt’s das Tutorial heute revoluzZzionär günstiger für revoluzZzionäre €4  statt €6.50!
Im RevoluzZza-Shop (da gibt’s dann nach der Bezahlung den Downloadlink sofort – ganz automatisch), bei Etsy und etwas teurer (aber da bin ich nicht dran Schuld, sondern das Prozentsystem des Shops dort) bei Dawanda!
Also… lasst den Frühling und schon etwas Oster-Feeling bei Euch einziehen – es tut gut, glaubt es mir :-)

Diese Osterhäschen sind von Kunden im letzten Jahr genäht worden – alle zuckersüß!
sonii_customer

Veröffentlicht am

Easter eggs and a little song / Ostereier und ein kleines Liedchen

easter_blog

Anni was busy as a bee and painted many, many little glass Easter eggs to decorate the house and the trees and the bushes in the garden.
And while she was walking through the snowy garden (still so much snow and no spring feeling at all…) a little bird was flying around her head. Anni stood still, watching the wonderful little bird – and all of the sudden it sat down on her shoulder and sang a song for Anni. It was a song about spring and the joy to feel the warm sun on your face and watch all the flowers and plants grow.
When the little bird finished its’s song – it flew high, high into the sky and Anni was watching it leave, whiping off a little tear from her eye.

—-
Anni war heute fleißig wie ein kleines Bienchen und bemalte jede Menge Glas-Ostereierchen, um damit das Haus und die Bäume und Büsche im Garten zu schmücken.
Und als Anni durch den verschneiten Garten (immer noch viel zu viel Schnee und zu wenig Frühlingsduft in der Luft…) lief , flog ein kleines Vögelein um ihren Kopf.
Anni stand ganz still und beobachte den kleinen Vogel – als er sich plötzlich auf ihre Schulter setzte und ein Lied für Anni sang. Ein Lied über den Frühling, das Gefühl die Wärme der Sonne im Gesicht zu spüren und den Pflanzen beim wachsen zuzuschauen.
Als der Vogel  mit seinem Liedchen fertig war, flog er hoch, ganz hoch in die Luft. Und Anni schaute ihm hinterher, bis er nicht mehr zu sehen war – und wischte sich ein klitzekleines Tränchen aus ihrem Auge.

 

easter_blog2