Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Weekend Sale / Wochenend-Sale

RRH_SALE

RevoluzZza is celebrating 4000 sold product on DaWanda this weekend with a SALE:
15% discount on ALL RevoluzZza tutorials!
And thank you Dawanda für recommending Revoluzzza’s products on your Homepage!

An diesem Wochenende gibt es nochmal 15% Rabatt auf alle revoluzZzionären Produkte bei DaWanda – schlagt zu, den nächsten Sale gibt’s erst zu Nikolaus :-)
Und danke, Dawanda, dass Ihr unsere Produkte auf Eurer Startseite empfehlt!

3000_blog_fb

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Roter Mohn

roter_mohn

Wenn im Sommer der rote Mohn
wieder glüht im gelben Korn,
wenn des Finken süßer Ton
wieder lockt im Hagedorn,
wenn es wieder weit und breit
feierklar und fruchtstill ist,
dann erfüllt sich uns die Zeit,
die mit vollen Massen misst.

Dann verebbt, was uns bedroht,
dann verweht, was uns bedrückt,
über dem Schlangenkopf der Not
ist das Sonnenschwert gezückt.
Glaube nur, es wird geschehn!
Wende nicht den Blick zurück!
Wenn die Sommerwinde wehn,
werden wir in Rosen gehn,
und die Sonne lacht uns Glück!

Otto Julius Bierbaum / Simplicissimus

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

The Voice of the Rain

rain

And who art thou? said I to the soft-falling shower,
Which, strange to tell, gave me an answer, as here translated:
I am the Poem of Earth, said the voice of the rain,
Eternal I rise impalpable out of the land and the bottomless sea,
Upward to heaven, whence, vaguely form’d, altogether changed, and
yet the same,
I descend to lave the drouths, atomies, dust-layers of the globe,
And all that in them without me were seeds only, latent, unborn;
And forever, by day and night, I give back life to my own origin,
and make pure and beautify it;
(For song, issuing from its birth-place, after fulfilment, wandering,
Reck’d or unreck’d, duly with love returns.)

Walt Whitman

 

rain02

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Busy bumblebee / Fleißiges Hummelchen

bumblebee2013

 

It’s the best time of the year:
Today the summer holidays started in Berlin and the kids are facing six…. SIX wonderful weeks completely without school. Yeah!

We layed down into the green grass, were talking about our holiday plans, closed our eyes and listened to the bees and bumblebees doing their busy work (and I’m so happy that at least some bees are daily in our garden).

I was watching this little bumblebee friend who obviously had such a heavy load with pollen that he had trouble to start :-)

—-
Es ist die beste Zeit des Jahres:
Heute haben in Berlin die Sommerferien begonnen und die Kinder erwarten sechs… SECHS Wochen ganz und gar ohne Schule!

Wir haben uns einfach ein bisschen in den Garten ins Gras gelegt und entspannt, die nächsten Wochen geplant und schließlich unsere Augen geschlossen und den Bienen und Hummel bei ihrer emsigen Arbeit zugehört (und ich bin froh, dass es schließlich doch wenigstens ein paar Bienen bei uns gibt)

Ich habe diesem kleinen Hummel-Freund zugeschaut, der so schwer beladen war, dass er kaum starten konnte :-)

 

 

Veröffentlicht am 1 Kommentar

After the rain / Nach dem regen

fruehlingssturm4

 

… the air is clean and fresh.
And all the flowers and plants appear in their brightest colors – like little helpers just cleaned them with a million soft cleaning clothes.


.. ist die Luft fantastisch sauber und frisch.
Und alle Blumen und Pflanzen glänzen in ihren strahlensten Farben – als hätten kleine Helferlein sie mit unzähligen feinen, weichen Putzläppchen blitzblank gewischt.

Mehr inspirierende Fotos in Rosé gibt’s hier!

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Kuchen, Kämpfe und Mückenstiche

maigloeckchen_blog

 

Hoffentlich hattet Ihr schöne und entspannte Pfingsttage!
Wir waren über Pfingsten zwar Zuhause – aber einfach mal offline und ich hatte Fotografier-Verbot durch meine Kinder erhalten (das hält einfach immer so auf :-)).
Stattdessen waren wir im Garten, aßen Kuchen (in größeren Mengen), gingen an saftigen Rapsfeldern spazieren, fochten Degenkämpfe mit verschiedensten Waffen aus dem Stock und Ast-Arsenal meines Sohnes, ließen uns mit Efeu-Kronen bekränzen und von Mücken zerstechen – und handelten uns den ersten Bienenstich des Jahres ein.
Kurzum – es könnte am Liebsten ewig so weitergehen :-)

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche mit einen Ausschnitt aus Gustaf Frödings Gedicht  „Streifzug durch das Heimatdorf“ (Strövtåg i hembygden):

König Maiglöckchen herrscht im Haine,
König Maiglöckchen weiß wie Schnee,
beweint die Prinzessin feine,
um Maiglöckchenmaid hat Weh.

König Maiglöckchen traurig senkt nieder
sein Haupt  –  die Trauer ihn zerbrach.
Im Silberhelm glänzt wider
die Sommerdämmerung schwach.

Um Sarg und Spinnenweben
verströmt das Rauchgefäß seinen Duft,
die Weihrauchschwaden schweben
und füllen Waldes Luft.

Zur Birke, die trauernd sich neiget,
im windgewiegten grünen Haus,
die Trauerweise steiget
und fliegt ins Weite hinaus.

Die Botschaft fliegt durchs Gefilde,
trägt Königstrauer von Blatt zu Blatt
im grünen Laubgebilde,
in ganz Maiglöckchenstadt.