Ein revoluzZzionärer Lieblingsfilm: Moonrise Kingdom

revoluzZzionary_movies_03
Man muss ihn mögen – oder eben gar nicht: Wes Anderson.
Weil wir es ein bisschen schräg und absurd und speziell und ungewöhnlich mögen – lieben wir natürlich auch Wes Anderson und seine schrägen, absurden, ungewöhnlichen Filme mit sehr speziellem Blickwinkel.
Absolut grandios und bekannt ist sein „Fantastischer Mr. Fox„: Stop-Motion at it’s best (meine Lieblingsszene ist der Fuchs-Wolf-Gruß – und ich LIEBE natürlich das Baumhaus).

Aber am letzten revoluzZzionären Filmfreitag schauten wir einen anderen Wes Anderson-Film – und der ist so wunderbar und schräg und herzerwärmend, dass ich ihn Euch dringend empfehle: Moonrise Kingdom.
Wie soll man den Inhalt dieses Filmes beschreiben? Eigentlich handelt er einfach von wahrer Liebe, zweiten Chancen und Pfadfindertum.
Ich habe die Kinder nach ihren Lieblingsszenen gefragt:
– die einsame Bucht mit Zelt und Wäscheleine
– Angelhakenohringe mit toten Käfern
– der alte Inselmann
– Kieselsteine lutschen gegen Durst (obwohl man Wasser dabei hat)
– coole Tierkostüme und -masken
– Batterieschallplattenspieler
– bestes Baumhaus der Welt

Die Schauspieler sind alle grandios: Tilda Swinton, Frances McDormand (für mich immernoch unschlagbar in „Fargo„), Bruce Willis, Bill Murray, Edward Norton und Harvey Keitel.
Der Soundtrack ist übrigens auch überaus hörenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.