Posted on Schreib einen Kommentar

You could also go naked…

Lieber nackt gehen, als Klamotten aus Kinderarbeit und aus genetisch veränderten und giftig gefärbten Materialien zu tragen – fanden vor ein paar Monaten einige Menschen, zu deren Lebenserwerb und Leidenschaft Stoffe gehören:

Lebenskleidung
RevoluzZza
Siebenblau und
Volksfaden

Und so entstand die Idee, gemeinsam aktiv zu werden – Lebenskleidung hat die Connections zum Produzenten in Indien, der genfreie GOTS-Stoffe anbietet, die vollkommen giftfrei mit Pflanzenfarben bedruckt/gefärbt werden, RevoluzZza  und Volksfaden macht moderne Dessins für die bisher noch sehr orientalisch anmutenden Stoffe (was auch wunderschön ist – aber beste Bio-Stoffe sollen eben nicht nur für Menschen, die Ethno-Style mögen, zu haben sein) und Siebenblau und Volksfaden bringt die Stoffe dann unters nähende Volk (natürlich soll es bald noch viel mehr Designer geben, die beste Biostoffe designen und es gibt auch jetzt schon mehr Läden, die Lebenskleidungsstoffe vertreiben).

Und um darüber zu informieren, was denn das alles bedeutet, warum Ökotex 100 nicht glücklich macht, was GOTS ist, wie rein pflanzlich gefärbte Stoffe aussehen und sich anfühlen und was das für die Umwelt, die Produzenten und den Endverbraucher bedeutet, gibt es am kommenden Donnerstag, den 26. August,  einen Event, den man nicht verpassen darf:

„You could also go naked„- unter diesem Motto veranstalten Lebenskleidung (www.lebenskleidung.de), RevoluzZza (http://www.revoluzzza.com), Volksfaden (www.volksfaden.de), Common Works (http://www.common-works.org) und Siebenblau (www.siebenblau.de), allesamt aus Berlin, einen Vortragsabend und eine Musterschau zum Thema ´Neue Nachhaltigkeit im Textildesign‘.
Es soll gezeigt werden, dass auch mit z.B. pflanzengefärbten Bio-Baumwollstoffen tolle Designs gefertigt werden können und ethisch und ökologisch korrekte Stoffe nicht das Klischee des ‚Öko-Looks‘ bedienen müssen.
Vom Baumwollfeld bis zum fertigen Design ist es ein langer Weg und der Abend soll Einblicke geben, wie die Wertschöpfungskette in der Textilindustrie eigentlich aussieht und warum alle – ob Baumwollbauer, Färber, Stoffhändler, Designer oder Kunde von einer „neuen Nachhaltigkeit im Textildesign“ profitieren.

Das Ganze findet statt in der Kunstfabrik am Flutgraben, Am Flutgraben 3 – 12435 Berlin (http://www.kunstfabrik.org).
Los geht’s um 18:00 Uhr mit einer Musterschau. Dort wird die Vielfalt von Designmöglichkeiten mit ökologischen Stoffen präsentiert: als Kleider und Kopftücher, als Wimpel auf Rahmen aufgespannt oder Spielsachen und auch zu Kinderbettwäsche verarbeitet.
Ab 19:00 Uhr gibt es dann Vorträge von Enrico Rima von Lebenskleidung (Stoffgroßhandel), Maren Bartz von Siebenblau (Stoffeinzelhandel) und Mona Ohlendorf und Marte Hentschel von der Common Works Modeproduktionsagentur (Modedesignerinnen) mit anschließender Gesprächs- und Diskussionsrunde. Unter anderem werden folgende Designer ihre kreativen Exponate vorstellen:
– Jessica Rodriguez Reyes mit Ihrer luxuriösen Mutter und Tochter Kollektion von Queen and Princess ( www.queenandprincess.de)
–  Mandy Geddert mit ihrem tollen Kinderlabel CharLe ( www.carLe-berlin.de), der Newcomer auf der diesjährigen Innatex.
–  Ulf Brauner als UDK Student mit seinem tollem Tussah-Seiden-Kleid, das im Rahmen der Berliner Fashion Week gelaufen ist. (http://www.tagesspiegel.de/zeitung/auf-dem-gruenen-teppich/1883222.html)
–  Caro E (www.caro-e.de)  mit ihren poetisches Designs, bei dem jedes Teil eine eigene Geschichte erzählt und durch sichtbare Handarbeit besticht, die es individuell und kostbar werden lässt. Hergestellt mit viel Liebe und Zeit in neu interpretierten Techniken als Kontrast zur urbanen Hektik unserer Zeit.
– Nadine Sykulla die Ihrerseits opulente und ausgefallene Kleider für Mädchen entwirft.
– RevoluzZza präsentiert revoluzZzionäre Produkte für Kinder aus Biostoffen (www.revoluzZza.com)

Sowie einige weitere Newcomer, die mit ihren Entwürfen überraschen werden! Die tollen Crews von Tres Cabezas ( www.trescabezas.de ), Sprossenquell (www.sprossenquell.de) und Schwarzer Pfeffer (www.schwarzerpfeffer.de) richten das Bio Catering an diesem Abend aus. Es wird leckere Berlin Kaffe Spezialitäten, Smoothies aus Kreuzberg sowie Bier und Wein geben, alles in bester Bioqualität versteht sich! Für die kulinarische Unterhaltung werden kalte und warme Bio-Sprossenspezialitäten gereicht.

Posted on Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.