Geschrieben am

Weihnachten mit Freunden (Teil 2)

Und da putzte und schrubbte und räumte die kleine Bande – bis alles glänze und glitzerte und strahlte.

bjarki_weihnachtsgeschichte04

Und Kalle kochte in der Zeit sogar noch eine köstliche Weihnachtssuppe.
Bessere Freunde kann so ein Bär wohl gar nicht haben!

Als Bjarki endlich am Weihnachtsmorgen erwachte und noch verschlafen in die Küche stolperte – kam er aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und konnte sein Glück kaum fassen: So eine wunderbar ordentliche und saubere Küchenstube hatte er noch nie. Und dann noch mit duftender Suppe auf dem Herd in seinem Lieblings-Teller. Und Weihnachtsdekoration. Aber… wer mag das wohl gewesen sein?

bjarki_weihnachtsgeschichte05

Jedenfalls musste er sich dringend etwas ausdenken, um sich zu bedanken!

Und so packte Bjarki Geschenke über Geschenke ein: Schokolade, Bücher, Nüsse, Socken, Tannenzapfen, Kerzenständer, Geschirrtücher, Körperlotion, Klebestifte, Haarspangen…
Es ist einfach sehr schwer jemanden zu beschenken, den man gar nicht kennt!

bjarki_weihnachtsgeschichte06

Plötzlich standen fünf Igel vor ihm, die er noch nie gesehen hatte. Und diese Igel wusste gar nicht, wo sie zuerst hinschauen sollten: Auf das unfassbare Chaos, das Bjarki im Handumdrehen angestellt hatte. Oder auf den riesigen Geschenkeberg.

Aber das starre Staunen hielt nicht lange – und lachend und voller herzlicher Freude fielen die Igel und der Bär sich in die Arme. Endlich lernten Bjarki seine Wohltäter kennen!
Mit gemeinsamen Kräften wurde das wilde Durcheinander beseitigt, die Geschenke geöffnet, gekichert über die Haarspangen, die an den Igelstacheln so gar nicht halten wollten, Socken anprobiert und Nüsse genascht.
Und vom vielen Aufräumen und Geschenke einpacken und außerdem vom Winter wurden die Freunde plötzlich sehr müde. Sie fanden, dass es jetzt wirklich allerhöchste Zeit für die alljährliche Winterruhe wurde, die sie unbedingt zusammen halten wollten. Sie schafften jede Menge Vorräte in die Stube: köstliche Rosinen, leckere, von Bjarki selbstgebackene Kekse, Nüsse, süße Kandiszuckerbrocken, Schokolade und heißen Tee. Und weil die Igel Bjarkis Unvernuft bei brennenden Kerzen zu schlafen ein Ende setzen wollten, holten sie aus ihrem Laubhaufen noch eine batteriebetriebene Lichterkette.

bjarki_weihnachtsgeschichte07

Dann kuschelten sie sich alle zusammen auf Bjarkis Sofa unter die warme Decke. Und beschlossen nicht nur den Rest von Weihnachten zu verschlafen – sondern gleich den Rest des Jahres.
Denn solange man mit guten Freunden zusammen ist – kann man wirklich gar nichts auf der Welt verpassen.
Gute Nacht! Und Euch allen ein tolles Neues Jahr!
————————————–
Die Nähsets zur Geschichte gibt’s hier.