Ein Haus für alle: MATCHBOXPEOPLE

Projekte für die Hoffnung und für Perspektive

BFF_1508_ButtonBlau3Mit diesem Beitrag unterstützen wir Blogger für Flüchtlinge
Ihr könnt alle Materialien und die Anleitung kostenfrei nutzen – ich bitte dafür aber nach Möglichkeit um eine Spende für das Blogger für Flüchtlinge-Projekt.
Mehr dazu findet ihr hier. #bloggerfuerfluechtlinge

Seit einem Monat leite ich zusammen mit Ursula Wagner vom Megamix e.V. ein Projekt für geflüchtete Kinder in Berlin, dessen Schwerpunkte der Spracherwerb und das forschende Lernen sind.

Da es sich in den meisten Fällen um traumatisierte Kinder handelt, ist ein weiterer entscheidender Teil des Konzeptes: Den Kindern einen Schutzraum zu bieten, eine Umgebung, die ihnen entspanntes und gedankenverlorenes Spielen und Kreativ sein ermöglicht.
Wir arbeiten mit den Kindern an Projekten, die ihnen das Gefühl geben wahr und ernst genommen zu werden.
Jede_r Einzelne zählt und ist wichtig.

Des Weiteren ist uns wichtig, dass jedes Kind Erfolgserlebnisse hat und wenigstens eine Klitzekleinigkeit mit nach Hause nehmen kann.
Viel Platz für Privatsphäre gibt es nicht in einem Flüchtlingsheim, meistens hat eine Familie nur einen Raum zum Wohnen, Leben und Schlafen zu Verfügung.
Deshalb haben wir mit den Kindern kleine Puppenhäuser aus großen Streichholzschachteln und dazu passen Streichholzschachtelmenschen – MATCHBOXPEOPLE – gebastelt, mit denen man wunderbar spielen kann und die auf kleinstem Raum aufbewahrt werden können.

Für das MATCHBOXPEOPLE-Projekt braucht Ihr nur ganz wenige Materialien für maximalen Kreativ- und Spiel-Spaß.

Das Set kann nach Lust und Laune bearbeitet und verändert werden.
Es gibt verschiedene Basis-Figuren: Mädchen, Jungen, schmalere, breitere, lange Haare, kurze Haare, Röcke Hosen, Kopftücher, Rollstühle – das waren die Wünsche der Kinder, mit denen ich die ersten Streichholzpuppenhäuser bastelte.
Die Gesichter warten darauf individuell gezeichnet zu werden, die Kleidung kann mit Mustern, Streifen und allem, was einem einfällt geschmückt werden. Jede Nationalität kann erstellt werden, man kann Kinder mit Down-Syndrom zeichnen, Brillenträger und noch so viel mehr.
Und wenn euch eine Basis-Figur fehlt, schreibt: suse (ät) revoluzZza.com.

Im Folgenden werde ich beschreiben, wie ihr selbst einen Workshop mit Kindern mit den MATCHBOXPEOPLE-Figuren und Streichholzschachtel-Häusern gestalten könnt.
Ich freue mich über jede Art von Feedback.

Hier findet ihr die notwendigen Illustrationen zum Download, die ihr ganz einfach auf jeden Drucker ausdrucken könnt:

DER WORKSHOP:
Vorbereitung:
Druckt für jedes Kind ein Blatt MATCHBOXPEOPLE auf dickem Papier aus und ein Blatt fürs Haus (je nachdem, ob ihr euch für die einfache oder die leicht kompliziertere, aber VIEL schönere Zimmer-Variante entschieden habt) und nehmt zusätzliche bedruckte Blätter mit, falls bei einem Kind mal was schief geht – oder es gerne zwei Häuser basteln möchte.
Stellt den Kindern Anschauungsmaterial hin: Ein von euch bereits fertig gestaltetes Haus, von euch ausgemalte und ausgeschnittene MATCHBOXPEOPLE, eine ausgeschnittene und fertig geknickte Haus-Außenseite und fertig ausgeschnittene und geknickte Zimmer-Vorlagen.

Materialien:
Ganz wichtig: große Streichholzschachteln ca. 11 x 6 x 2 cm, gibt es in Supermärkten, Drogerien – am günstigsten allerdings als 12-er Packung in Bastelläden oder im Internet zum Beispiel bei MyToys oder bei Ebay. Pro Kind 1 – 2.
Buntstifte, Anspitzer, Radiergummi, Bleistifte, Klebestifte, Kinderscheren (abgerundet)
(Ich empfehle Buntstifte zu verwenden, die sind flexibel und funktionieren auf allen Papieren gut. Filzstifte verlaufen manchmal – und trocknen auch schnell aus.)

Zeitaufwand:
2 entspannte Mal- und Bastel-Stunden plus optional Spielzeit

Gruppengröße:
bis 20 Kinder

Kinderalter:
von 5 – 12
(5-Jährige werden Hilfe benötigen)

 

ES GEHT LOS: AUSMALEN
Es wird erstmal wild ausgemalt, nach Lust und Laune Gesichter gezaubert (dafür sind angespitzte Blei- und Buntstifte super – und Anspitzen ist gleich noch gut für die Motorik), in manchem noch so kleinen Kind erwacht jetzt ein großer Designer: Lila Hosen zu wild buntem Pulli, zarte klitzekleine Muster fürs Kopftuch, Haarspangen und Blumen ins Haar, Haare mit bunten Strähnchen.
Es gibt keinerlei Beschränkungen.

matchboxpeople

Das Haus muss innen und außen dringend noch renoviert und gemalert werden – alles bevor es ausgeschnitten und geklebt wird.
Leere Fenster sind da, um gefüllt zu werden: Vielleicht schaut da jemand aus dem Fenster? Oder es steht ein Radio, Bücher, Pflanzen oder irgendwelche Dekoration auf dem Fensterbrett?

matchboxpeople_haus

 

SCHNEIDEN UND KLEBEN
Erst nachdem alles ausgemalt ist, sollten die Kinder sich ans Ausschneiden machen
Viele Kinder haben motorische Probleme mit Scheren umzugehen, deshalb ist das eine prima Übung. Aber erklärt zur Sicherheit, worauf geachtet werden muss, wenn man mit Scheren umgeht – sonst geht schnell was ins Auge.
Die MATCHBOXPEOPLE werden ganz einfach entlang der gestrichelten Linien ausgeschnitten und dann an der durchgehenden Linie unter den Füße umgeknickt, damit man sie hinstellen kann.

matchboxpeople_knicken

Die Haus-Außenseite wird ebenfalls ganz einfach ringsherum an den gestrichelten Linien ausgeschnitten und an den inneren gestrichelten Linien nach innen umgeknickt, damit man das Papier um die äußere Streichholzschachtel legen und festkleben kann.

Dabei sollte schön exakt gearbeitet werden, damit nachher nichts übersteht und einreißt.

matchboxpeople02

Jetzt wird das Haus gemütlich eingerichtet.

Die einfache Version geht ganz schnell: Die gekennzeichneten Ecken des Hausinneren abschneiden, das Papier an den gestreichelten Linien umknicken und dann in das kleine Pappkästchen des Streichholzschachtelinneren einkleben.

matchboxpeople_ecken

Schon können jede Menge MATCHBOXPEOPLE einziehen!

matchboxpeople_einfach

 

ABER: Es geht ja noch besser :-)

Denn mit ein bisschen mehr Fleiß, können die MATCHBOXPEOPLE sogar in eine Zweiraumwohnung einziehen.
Und das geht so:
Wie gehabt die Wohnung ausmalen und dann beide Wohnungsteile ausschneiden.
An den beschrifteten Bereichen die Ecken wegschneiden, an den anderen die Ecken nur EINSCHNEIDEN.
Denn diese Bereiche werden gleich aufeinandergeklebt und ergeben die Zwischendecke im Haus.

matchboxpeople_einschneiden

Jetzt alle Teile an den innen angezeichneten gestrichelten Linien knicken, die EINGESCHNITTENEN Bereiche auch.

matchboxpeople04

Diese EINGESCHNITTENEN Bereiche werden jetzt HINTER die bemalten Wandteile geknickt und festgeklebt (Kleber auf der vorderen Blattseite auftragen und damit auf die hintere Blattseite der jeweiligen Wand kleben. Klingt kompliziert, ist aber ganz easy).

matchboxpeople05

Dann habt ihr zwei kleine Kästchen, die Ihr wiederum aufeinander klebt – und zwar an der Decke der Küche und am Boden des Schlafzimmers.

matchboxpeople09
Da ihr hier eben die eingeschnittenen Laschen hinter die Seitenwände klebtet, ist die Zwischendecke zusätzlich statisch verstärkt worden und kann schön bespielt werden.
Jetzt müsst ihr die beiden zusammengeklebten Kästchen nur noch in das Innere der Streichholzschachtel kleben – und fertig ist das Zweiraum-Haus für alle!

matchboxpeople_gesamt

———————————————–

Die kommerzielle Nutzung ist untersagt!

6 Responses to “Ein Haus für alle: MATCHBOXPEOPLE”

  1. Astridka 2. September 2015 at 20:51 #

    Eine sehr schöne Idee! Hatte gerade mit meiner Freundin darüber gesprochen, was WIR mit den Flüchtlingskindern machen würden. Und da war klar: Die Lehrerinnen wollten wir nicht raushängen lassen, sondern für gute Gefühle sorgen. Da ist so was das Richtige! Jetzt muss ich nur noch Zeit finden, denn die Trouble in meiner Familie nehmen einfach kein Ende…
    Danke & liebe Grüße!
    Astrid

  2. Annika 3. September 2015 at 07:59 #

    Wow, was für eine wunderschöne Idee. Find ich super klasse!

  3. Nadine 6. September 2015 at 20:22 #

    Was für eine tolle Idee.

  4. Ann-Christin 15. November 2015 at 12:57 #

    Finde ich eine total schöne Idee. Vielen Dank für die pdfs! Das Thema ist in diesen Tagen ja sowieso immer im Kopf, toll, dass ihr schon weiter seid!
    Liebe Grüße, Ann-Christin

  5. Meryem Usta 20. Oktober 2016 at 18:55 #

    Hallo, es ist ein wunderschönes Projekt! Danke!!
    in den kommenden Tage starten wir ein Projekt „Flüchtlinge Willkommen“. Dafür habe ich schon sehr lange nach materialen gesucht. Darf ich diese Bilder auch in meinem Projekt verwenden??? wenn ja wo kann ich das Bitte ausdrucken? Liebe Grüße, Meryem Usta

    PS: wenn sie noch so tolle Ideen haben, können sie die bitte mit uns teilen :D

    danke…

Trackbacks/Pingbacks

  1. Puppenhäuschen in der Streichholzschachtel: Bastelprojekt Matchboxpeople für Flüchtlingskinder | Wie kann ich helfen? - 15. November 2015

    […] Vorlagen und eine bebilderte Anleitung finden Sie auf dem Blog der Designerin. Bitte beachten Sie, dass sie nur für nicht-kommerzielle Projekte kostenlos genutzt werden […]

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.